Interclub

Was ist Interclub?
  • Im Interclub spielen Mannschaften von verschiedenen Vereinen gegeneinander in einer Liga. In einer Hin- und Rückrunde wird gegen jede Mannschaft zwei mal gespielt. Aus einer Begegnung können maximal drei Punkte erzielt werden.  Eine Gruppe besteht im Durchschnitt aus acht Mannschaften: Insgesamt gibt es dann 14 Begegnungen in einer Saison.
Wie sieht eine Mannschaft aus?
  • Eine Mannschaft besteht aus mindestens zwei Damen und drei Herren, jedoch sollten genügend Ersatzspieler vorhanden sein, da bei einem verletzungsbedingten Ausfall zum Beispiel Spieler fehlen würden.
Wie wird gespielt?
  • Es werden insgesamt sieben Matches gespielt: Drei Herreneinzel, ein Dameneinzel, ein Herrendoppel, ein Damendoppel und ein Mixeddoppel. Jeder Spieler muss somit zwei Spiele bestreiten. Es werden drei Punkte zwischen den beiden Mannschaften aufgeteilt, je nach dem, wie viele der Matches gewonnen werden. Bei einem Resultat von 7:0 oder 6:1, erhält die Siegermannschaft drei Punkte.
Wo und wann sind die Begegnungen?
  • Die Begegnungen finden oft an Wochenenden oder auch abends unter der Woche statt. Bei Gastspielen wird eine Fahrgemeinschaft organisiert und man fährt gemeinsam hin. In der dritten und vierten Liga sind die Austragungsorte meist im Aargau.